Im Mittelpunkt die Liebe zu unseren Kindern

“Angst ist die Energie, die zusammenzieht, versperrt, einschränkt, wegrennt, sich versteckt, hortet, Schaden zufügt. Liebe ist die Energie, die sich ausdehnt, sich öffnet, aussendet, bleibt, enthüllt, teilt, heilt.” (Neale Donald Walsch)

Also ist es unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, unsere Kinder mit Vertrauen aufwachsen zu lassen, ihnen mit Liebe, Verstandnis und Freude zu begegnen. Und wir müssen im Laufe des Lebens auch lernen, unsere Kinder “loszulassen”, damit sie ihre eigenen Erfahrungen machen. Und dennoch können wir ihnen “Halt geben” und ihnen als liebende Eltern zur Seite stehen. Als glückliche Familie, die auch im “Sturm macher Lebenssituation” zusammenhält.
(Roland Arndt: Autor des Buches “Liebe ist stärker als ein Weltuntergang”)
http://www.roland-arndt-erfolgsprodukte.de


Kommentare

Im Mittelpunkt die Liebe zu unseren Kindern — 1 Kommentar

  1. Weise Worte.
    Nur: Eltern, denen es an Selbst-Vertaruen und Selbstliebe mangelt, können diese so wesentlichen Qualitäten auch nicht an ihre Kinder weitergeben.

    Frida

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>